Jana Radičević

Land: Montenegro, *1997

Ausgaben: 163/2020

Geboren 1997 in Podgorica (Montenegro). Sie studiert Deutsche Sprache und Literatur an der Universität Montenegro; inzwischen absolvierte sie zwei Auslandssemester, und zwar in Marburg a. d. L. und Graz. Seit 2015 ist sie Mitglied des Forums junger Schriftsteller, das vom kulturellen und informativen Zentrum Budo Tomović in Podgorica unterstützt wird. Im Jahr 2017 gewann sie den zweiten Preis für Lyrik des regionalen Wettbewerbs Ulaznica für den Liedzyklus Megalodon Lantimos in Zrenjanin (Serbien). Ihr erstes Buch, die Gedichtsammlung ako kažem može postati istina, erschien im Jahr 2019 bei Partizanska knjiga, Kikinda (Serbien). Außerdem publizierte sie zahlreiche Texte in Literaturzeitschriften und auf Portalen. Sie ist Grazer Stadtschreiberin 2020/21.