Josep PLA

Land: Spanien, *1897

Ausgaben: 161/2020

Kurzbio

Geboren 1897 in Palafrugell an der Costa Brava. Aus einer wohlhabenden Familie stammend, wird er als Schüler wegen seines rebellischen Geistes aus einem religiösen Internat verwiesen. Nach dem Jurastudium wendet sich dem Journalismus und dem Schreiben von Prosa zu. Er bereist Frankreich, Deutschland, Italien, Kuba, New York, die Sowjetunion und Israel und schreibt Reportagen. Seine Ehe mit der Norwegerin Adi Enberg geht rasch in die Brüche, und er lebt zurückgezogen im elterlichen Gehöft bei Palafrugell. Hoher Konsum von Zigaretten und Rotwein; Freundschaft mit der Prostituierten Aurora, die er in Buenos Aires besucht. Er stirbt 1981 und hinterlässt ein etwa vierzigbändiges Gesamtwerk.