LANDL Bettina

Land: Österreich, 1985

Ausgaben: P 150/2017, L 155/2018, P 162/2020, P 162/2020

Geboren 1985 in Graz; Studium der Kunstgeschichte und Philosophie. Veröffentlichungen in Zeitschriften (u. a.: ApresPerf, artmagazine, Blok, EIKON, gat, Lichtungen, perspektive), Anthologien (zuletzt: „der topologische rand“ [Auszug], in: wo warn wir? ach ja: Junge österreichische Gegenwartslyrik, Prosser/Szalay [Hg.], Limbus Verlag 2019) und im Rundfunk. Transdisziplinäre Arbeit, phänomenologische Forschung mit Konzentration auf Projekte, die sich mit Raum, Körper und Text befassen. Stipendien und Preise: Atelier-Auslandsstipendium des Landes Steiermark, Zagreb (HR), April–Mai 2019; Künstlersymposium ORTung 2019, Hintersee (AT); Literaturförderungspreis der Stadt Graz 2019; Wiener Werkstattpreis 2018; zwischen/miete-Lyrikpreis 2018.