STEINBUCH Gerhild

Land: Österreich, 1983

Ausgaben: 98/2004, 100/2004, 107/2006, 120/2009, 143/2015, 150/2017, 160/2019

Geboren 1983 in Mödling; Studium Szenisches Schreiben im DRAMA FORUM Graz und Dramaturgie an der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch, Berlin. Schreibt Texte für Sprech- und Musiktheater, Essays, Hörspiele; arbeitet als freie Dramaturgin sowie Übersetzerin aus dem Englischen. Ihre Stücke werden vom Rowohlt Theater Verlag vertreten. Gerhild Steinbuch ist Gründungsmitglied von Nazis & Goldmund, einer Autor*inneninitiative gegen die europäische Rechte, Mitglied im „Institut für chauvinistische Weiterbildung“ und Initiatorin der VIELEN in Österreich. Zuletzt: Wir aus Glas (Münchener Biennale für Musiktheater, 2018), WAS GLÄNZT ( Schauspiel Bochum, 2019). Seit 2019 ist sie Professorin am Institut für Sprachkunst an der Universität für angewandte Kunst Wien.