Hapeyeva Volha

Land: Belarus

Ausgaben: 162/2020

Geboren in Minsk/Belarus, ist Autorin, Übersetzerin und promovierte Linguistin. Für ihr Werk erhielt sie zahlreiche Preise und Auszeichnungen. Ihre Gedichte wurden in mehr als 10 Sprachen übertragen. Volha Hapeyeva ist häufig Gast auf internationalen Festivals (Deutschland, Mazedonien, Kolumbien, Türkei etc). In Zusammenarbeit mit elektronischen Musiker*innen veranstaltet sie audiovisuelle Performances. Sie veröffentlichte bislang zehn Bücher. Zuletzt erschienen der Lyrikband Schwarzer Mohn (2019) und der Roman Camel-Travel (2019). Im Sommer 2020 erscheint ihr Lyrikband Mutantengarten (edition Thanhäuser) auf Deutsch. Volha Hapeyeva ist Mitglied des PEN-Zentrums Belarus und des unabhängigen Schriftstellerverbandes Belarus. 2019/2020 ist sie Grazer Stadtschreiberin.