Aktuelle AutorInnen (Auswahl)

Barbara Moser

Moser Barbara

160/2019

Österreich, *1987

Geboren 1987 in Tirol, lebt in Wien. Studierte an der Universität Wien Vergleichende Literaturwissenschaft und Philosophie. Parallel und im Anschluss daran arbeitete sie zunächst im Verlagswesen, dann als Buchhändlerin, als Journalistin, korrigierte und lektorierte Texte und Untertitel. Zahlreiche Veröffentlichungen auch als freie Journalistin (Falter, Wiener Zeitung, Österreich Werbung). Aktuell unterrichtet sie Deutsch als Fremdsprache und schreibt an ihrem Prosadebüt.

Gindlstrasser Theresa Luise

160/2019

Österreich, *1989

Geboren 1987 in Tirol; lebt in Wien. Studierte an der Universität Wien Vergleichende Literaturwissenschaft und Philosophie. Parallel und im Anschluss daran arbeitete sie zunächst im Verlagswesen, dann als Buchhändlerin, als Journalistin, korrigierte und lektorierte Texte und Untertitel. Zahlreiche Veröffentlichungen auch als freie Journalistin (Falter, Wiener Zeitung, Österreich Werbung). Aktuell unterrichtet sie Deutsch als Fremdsprache und schreibt an ihrem Prosadebüt.

Regine Koth Afzelius

Koth Afzelius Regine

160/2019

Österreich, *1962

Geboren 1962 in Wien; studierte Architekturen an der Arkitektskolen Aarhus | Dänemark und an der Universität für angewandte Kunst Wien. 1997 Architekturdiplom. Seit 2008 Leben auf dem Land. Webdesignerin. Bildende Künstlerin. Autorin. Publikationen: Der Kunstliebhaber (Edition Rösner 2019), Die letzte Partie (Müry Salzmann 2016). Weiters laufend Veröffentlichungen in Anthologien und Literaturzeitschriften, u. a. Sterz, DUM, Die Rampe, Lichtungen.

Clemens J. Setz

Setz Clemens J.

90/2002, 98/2004, 100/2004, 105/2006, P 111/2007, 117/2009, 120/2009, 125/2011, 129/2012, 137/2014, 138/2014, 142/2015, 150/2017, 160/2019

Österreich, *1982

Geboren 1982 in Graz, wo er Mathematik sowie Germanistik studierte und heute als Übersetzer und freier Schriftsteller lebt. 2011 wurde er für seinen Erzählband Die Liebe zur Zeit des Mahlstädter Kindes mit dem Preis der Leipziger Buchmesse ausgezeichnet. Sein Roman Indigo stand auf der Shortlist des Deutschen Buchpreises 2012 und wurde mit dem Literaturpreis des Kulturkreises der deutschen Wirtschaft 2013 ausgezeichnet. 2014 erschien sein erster Gedichtband Die Vogelstraußtrompete. Für seinen Roman Die Stunde zwischen Frau und Gitarre erhielt Setz den Wilhelm-Raabe-Literaturpreis 2015. Zuletzt erschien Der Trost runder Dinge. Erzählungen (alle Suhrkamp).