SIMON Cordula

Land: Österreich, Jg. 1986

Ausgaben: P 123/2010, P 152/2017, 160/2019

Geboren 1986 in Graz; bis 2011 Studium der deutschen und russischen Philologie sowie Gender Studies in Graz und Odessa und Mitarbeiterin der Jugend-Literatur-Werkstatt Graz. Bis 2014 freie Autorin in Odessa, mittlerweile wohnhaft in Graz. Veröffentlichung in diversen Zeitschriften (manuskripte, ZEIT Campus, Opus, Kolik, Lichtungen). 2012 erschien der Debütroman Der potemkinsche Hund (Picus), 2013 Ostrov Mogila (Picus), 2016 Wie man schlafen soll (Residenz) und 2018 Der Neubauer (Residenz). Diverse Preise und Stipendien.